Entsprechenserklärung

Vorstand und Aufsichtsrat der DB AG erklären gemeinsam: »Seit der letzten Entsprechenserklärung vom 26. März 2014 hat die DB AG den von der Bundesregierung am 1. Juli 2009 verabschiedeten Empfehlungen zum PCGK mit Ausnahme von Ziffer 3.3.2 (Selbstbehalt beim Abschluss der D&O-Versicherung für den Aufsichtsrat) entsprochen. Die DB AG wird diesen Empfehlungen auch künftig bis zu einer Entscheidung über den Selbstbehalt für den Aufsichtsrat mit der vorgenannten Ausnahme entsprechen.

Ein auf Veranlassung des Bundes bestelltes Aufsichtsratsmitglied überschritt bis zu seinem Ausscheiden im Januar 2014 in Abweichung von Ziffer 5.2.1 Satz 2 des Kodex die empfohlene Zahl von insgesamt drei Mandaten in Überwachungsorganen. Die Überschreitung beruhte auf dem Bund zuzurechnenden organisatorischen und fachlichen Gründen. Die pflichtgemäße Aufgabenerfüllung als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft wurde dadurch nicht beeinträchtigt, da dem Aufsichtsratsmitglied ausreichend Zeit zur Wahrnehmung seines Mandates bei der Deutschen Bahn AG zur Verfügung stand.«

Die Entsprechenserklärung wurde analog mit derselben Ausnahme auch von Vorstand und Aufsichtsrat der DB ML AG für die DB ML AG abgegeben.

DB AG und DB ML AG beabsichtigen, den übrigen Empfehlungen des PCGK auch künftig zu entsprechen.

nach oben