Ablauf der Befragung

  • Auswahl der abgefragten 33 Themenfelder durch das DB-interne Competence Center Nachhaltigkeit unter Einbindung unterschiedlicher Stakeholdervertreter. Diese 33 Themen weisen alle eine Relevanz für den DB-Konzern auf.
  • Online-Befragung von rund 3.400 Stakeholdern mit der Bitte um Priorisierung der Themenfelder und Einschätzung der Performance für den DB-Konzern (Stakeholdersicht).
  • DB Executive Board nahm ebenfalls Priorisierung der Themen vor (DB-Sicht).
  • Stakeholderbefragung sowie Befragung des Executive Boards bilden somit die Grundlage für die erste Wesentlichkeitsanalyse des DB-Konzerns.
  • Auswertung anhand der sogenannten Top- 2-Methode. Angaben in der Wesentlichkeitsmatrix sagen aus, wie viel Prozent der Befragten ein Thema mit außerordentlich hoher oder sehr hoher Bedeutung eingestuft haben.
  • Fokus der Auswertung lag auf Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Stakeholder- und DB-Sicht.  
nach oben