Ereignisse 2014

Eröffnung des Grünen Bahnhofs Horrem

EN5, EN6Im Juni 2014 wurde in Horrem der erste CO₂-neutrale Bahnhof Europas eingeweiht. Der Grüne Bahnhof verbindet Kundenkomfort mit Nachhaltigkeit und dient als Praxistest für innovative Technologien. Eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 340 m² liefert CO₂-freien Strom mit einer Leistung von 31.000 kWh/a. Eine Geothermieanlage beheizt und kühlt das Bahnhofsgebäude mithilfe einer Wärmepumpe. Auf dem begrünten Dach wird Regenwasser aufgefangen und für die Toilettenspülung genutzt. Der Bahnhof besteht hauptsächlich aus Holz, ergänzt um Stahlelemente. Die Beleuchtung wird durch effiziente LED-Lampen und einen hohen Tageslichtanteil sichergestellt.

Erprobung von Innovationen am Bahnhof
  • Anfang 2014 haben wir mit dem Programm Zukunftsbahnhof Berlin Südkreuz einen Erprobungsraum für Innovationen rund um Bahnhöfe geschaffen, um gemeinsam mit Partnern innovative Mobilitäts-, Informations- und Energiekonzepte zu erproben. Unter anderem wird Strom aus erneuerbaren Energien produziert und in die Versorgung eingespeist.
  • Am Bahnhof Berlin Südkreuz wurden in der zweiten Jahreshälfte ein Mobilitätsmonitor pilotiert, der dynamisch über Anschlussmöglichkeiten verschiedener Verkehrsträger informiert, und eine elektronische Wagenstandanzeige in Betrieb genommen, die Reisende in Echtzeit und inklusive kurzfristiger Änderungen über Wagenreihung und -nummern informiert. Ferner stehen weitere Informationen zur Verfügung.
  • Am Bahnhof Horrem können Reisende Informationen per Videoauskunft erhalten. Per Knopfdruck werden sie mit einem Servicemitarbeiter verbunden, der sie berät. Mit dem Pilotprojekt testen wir die Akzeptanz dieses Angebots an kleineren Stationen.
Ausbau Reisendeninformation

Anfang September 2014 wurde der 6.000. Dynamische Schriftanzeiger (DSA) in Betrieb genommen. Bundesweit waren damit über 3.800 Stationen mit DSA ausgestattet.

Zur langfristigen Verbesserung der Qualität der Reisendeninformation wurde im Jahr 2014 ein Projekt aufgesetzt, das eine DB-konzernübergreifende Vision und strategische Zielbilder für die Reisendeninformation der Zukunft entwickelt und umsetzt. Im Rahmen der Projektarbeit werden die Chancen der Digitalisierung konsequent genutzt, um über alle Informationskanäle innovative Produkte und Lösungen mit dem Ziel einer konsistenten, aktuellen und verlässlichen Information für die Reisenden zu entwickeln und einzuführen.

Rahmenvereinbarung für Bahnhofmodernisierungen
  • Im Juli konnten wir erneut eine Rahmenvereinbarung mit dem Freistaat Bayern abschließen, die die Grundsätze und Rahmenbedingungen für die Realisierung und Finanzierung des weiteren barrierefreien Ausbaus von Personenbahnhöfen bis 2018 regelt.
  • Im Dezember haben wir die Rahmenvereinbarung »Niedersachsen ist am Zug! 3« mit dem Land Niedersachsen und der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen abgeschlossen. Das Programm läuft bis zum Jahr 2025.
Baumaßnahmen erfolgreich durchgeführt

Im Jahr 2014 wurden zahlreiche Bahnhofsmodernisierungen begonnen oder beendet. Dabei stand der Ausbau der Barrierefreiheit weiterhin im Fokus. Insgesamt wurden 50 Bahnhöfe stufenfrei ausgebaut.

  • Seit Januar wird die Verteilerebene in Hamburg-Altona modernisiert. Bis Ende 2015 wird die komplette bauliche und technische Infrastruktur erneuert.
  • Im März wurde der Bahnhof Hünfeld nach barrierefreier Modernisierung eingeweiht. Im August kürte die Allianz pro Schiene den hessischen Bahnhof zum attraktivsten Kleinstadtbahnhof 2014.
  • Im Dresdener Hauptbahnhof bieten seit Mai auf 11.000 m² 43 Anbieter aus Handel und Gastronomie Leistungen an.
  • Im September wurde die modernisierte S-Bahn-Verteilerebene im Hauptbahnhof München eröffnet.
  • Im Oktober wurde der Eingangspavillon des neuen Empfangsgebäudes in Berlin-Gesundbrunnen eröffnet.
Kostenloser Internetzugang in Bahnhöfen

An 126 Bahnhöfen besteht die Möglichkeit einer 30-minütigen kostenlosen Nutzung von WLAN-Hotspots. Dieses Angebot wird gut angenommen, die Nutzungsminuten haben sich im Jahresvergleich verdoppelt. Um die Funktion der WLAN-Netze weiter zu verbessern, wurde die Funktechnik in den 24 meistfrequentierten Bahnhöfen erneuert.

Entwicklung von Fernbusinfrastruktur

Anfang 2014 wurde unsere erste Fernbusstation am Bahnhof Berlin Südkreuz eröffnet, die eine hervorragende Verknüpfung zu anderen Verkehrsträgern des öffentlichen Personenverkehrs bietet. Weitere Fernbusstationen wurden an den Bahnhöfen Kassel-Wilhelmshöhe, Bamberg, Garmisch-Partenkirchen und Berlin Ostbahnhof in Betrieb genommen. Weitere Standorte sollen folgen.

nach oben