Märkte und Strategie

Das engmaschige internationale Netzwerk mit Tochtergesellschaften in 15 europäischen Ländern bauen wir stetig aus und machen DB Schenker Rail zum führenden Unternehmen im europäischen Schienengüterverkehr.

  • Dimension Ökonomie: Die umfangreiche Neuausrichtung des Geschäftsmodells zur signifikanten Verbesserung der Profitabilität und Qualität dauert bei DB Schenker Rail an. Neben der seit 2012 in Umsetzung befindlichen Netzwerkbahn, die das Produktionssystem stabiler und effizienter machen sowie Verkehrsströme effizienter bündeln wird, sind die Harmonisierung der IT und die Standardisierung der Prozesslandschaft der europäischen Gesellschaften in Planung.
    Zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit wurden Projekte zur Verbesserung der Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit sowie der Kundeninformation und -services initiiert.
    Unsere Position als profitabler Marktführer mit einem starken europäischen Netz wollen wir stärken. Die Steigerung der Profitabilität ist erforderlich, um verstärkt in die Zukunft investieren zu können. Intelligente Preisbildung, Kostenflexibilisierung und kontinuierliche Produktivitätssteigerungen in allen Prozessen sind dabei entscheidend.
  • Dimension Soziales: Im Jahr 2020 wollen wir im Bereich Schienengüterverkehr Top-Arbeitgeber mit einer einheitlichen europäischen Unternehmenskultur sein. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter soll messbar gesteigert werden. Neben den Folgeworkshops zur ersten Mitarbeiterbefragung haben wir dazu unter anderem die Initiative »Schritt für Schritt« auf den Weg gebracht. Unser Netzwerk wollen wir durch eine starke internationale Mannschaft ausbauen, dazu wurden verschiedene Programme ins Leben gerufen. Zur Erhöhung der Demografiefestigkeit wurden zahlreiche Maßnahmen im Gesundheitsmanagement implementiert und regionale Arbeitszeitmodelle weiterentwickelt.
  • Dimension Ökologie: Wir wollen den Schienengüterverkehr als umwelt- und klimafreundliches Verkehrsmittel stärken. Dafür entwickeln wir nachhaltige Transportlösungen und modernisieren unsere Flotte. Bis 2020 wollen wir unsere gesamte deutsche Wagenflotte mit lärmreduzierenden Bremssohlen ausrüsten. Zugleich engagieren wir uns für den Klimaschutz und die Luftreinhaltung. Unseren spezifischen Energieverbrauch wollen wir bis zum Jahr 2020 um 19% gegenüber 2006 senken. Neue Rangierlokomotiven sind mit Rußpartikelfiltern ausgestattet, darüber hinaus forcieren wir den Einsatz der Hybridtechnik. Unsere Position als Umwelt-Vorreiter untermauern wir zudem durch neue CO₂-freie Angebote. 
nach oben