Abweichung von der prognostizierten Ertragslage

Erwartungen für
das Geschäftsjahr
2014 [in Mio. €]

2013

2014
(Prognose
März 2014)
 
2014
(Prognose
Juli 2014)
 
2014

Umsatz 

39.119

~ 41.000~ 40.50039.720

EBIT bereinigt

2.236

~ 2.200> 2.2002.109

ROCE  in %

6,8

6,0–6,56,0–6,56,3

Tilgungsdeckung  in %

20,5

~ 20,0~ 20,020,9

Die Entwicklung im Berichtsjahr verlief umsatzseitig insgesamt schwächer, als wir das zu Beginn und Mitte des Jahres erwartet hatten.

  • Nach leichtem Rückgang im Jahr 2013 hatten wir für das Berichtsjahr zunächst wieder eine deutlich positive Entwicklung des Umsatzes erwartet.
  • Im Juli 2014 haben wir unsere Umsatzprognose auf rund 40,5 Mrd. € korrigiert. Dies resultierte aus der Erwartung negativer Währungseffekte und einer anhaltend angespannten Situation bei DB Bahn Fernverkehr.
  • Auch die angepasste Prognose wurde unter anderem aufgrund der GDL-Streiks nicht erreicht. Mögliche Streikeffekte waren nicht in der Prognose enthalten.
  • Basierend auf der Annahme einer positiven Umsatzentwicklung über alle Geschäftsfelder erwarteten wir auch eine spürbare Verbesserung des bereinigten EBIT.
  • Im Juli 2014 haben wir die Erwartung zum bereinigten EBIT leicht angehoben, da wir erwartet hatten, die schwächere Umsatzentwicklung kompensieren zu können.
  • Die angepasste Prognose wurde im Wesentlichen streikbedingt nicht erreicht. Zudem haben sich unsere Transport- und Logistikaktivitäten schwächer entwickelt als erwartet.
  • Die Prognosen für die Wertmanagementkennziffern ROCE und Tilgungsdeckung haben wir jeweils an die Erwartungen der operativen Ergebnisgrößen angepasst. Bezüglich des ROCE deckt sich diese dementsprechend auch mit der im Berichtsjahr eingetretenen Entwicklung. Aufgrund der positiven Entwicklung der Netto-Finanzschulden wurde die Prognose der Tilgungsdeckung deutlich übertroffen.

  oberhalb des Vorjahreswerts

  auf Vorjahresniveau

   unterhalb des Vorjahreswerts





Umsatz  [in Mio. €]

2013

2014
(Prognose
März 2014)
 
2014
(Prognose
Juli 2014)
 
2014

DB Bahn Fernverkehr

4.083

4.034

DB Bahn Regio

8.839

8.831

DB Arriva

4.180

4.491

DB Schenker Rail

4.843

4.863

DB Schenker Logistics

14.857

14.943

DB Dienstleistungen

3.184

3.172

DB Netze Fahrweg

4.769

4.951

DB Netze Personenbahnhöfe

1.119

1.172

DB Netze Energie

2.775

2.797

Auf Ebene der Geschäftsfelder deckt sich die Umsatzentwicklung im Berichtsjahr weitgehend mit unserer Prognose.

  • In den Geschäftsfeldern DB Bahn Fernverkehr und
    DB Bahn Regio führten die Streiks dazu, dass die Prognose nicht erreicht wurde.
  • Bei DB Dienstleistungen entwickelte sich die DB-konzerninterne Nachfrage etwas schwächer als erwartet.

  oberhalb des Vorjahreswerts

  auf Vorjahresniveau

  unterhalb des Vorjahreswers

 


EBIT (bereinigt)

[in Mio. €]

2013

2014
(Prognose
März 2014)
 
2014
(Prognose
Juli 2014)
 
2014

DB Bahn Fernverkehr

323

212

DB Bahn Regio

777

843

DB Arriva

245

265

DB Schenker Rail

57

46

DB Schenker Logistics

335

332

DB Dienstleistungen

29

82

DB Netze Fahrweg

665

562

DB Netze Personenbahnhöfe

229

240

DB Netze Energie

71

55

Unsere EBIT-Prognosen für die einzelnen Geschäftsfelder decken sich nur teilweise mit der im Berichtsjahr eingetretenen Entwicklung.

  • DB Bahn Fernverkehr verfehlte die Prognose aufgrund der anhaltend angespannten Wettbewerbssituation und der Streikeffekte deutlich.
  • DB Arriva entwickelte sich insgesamt besser als erwartet.
  • DB Schenker Rail war ebenfalls von Streikeffekten betroffen, sodass die erwartete Ergebnisverbesserung nicht erreicht werden konnte.
  • DB Schenker Logistics entwickelte sich im Wesentlichen konjunkturbedingt schwächer als erwartet.
  • DB Netze Personenbahnhöfe konnte die operative Ergebnisprognose übertreffen. 
nach oben