Netto-Finanzschulden leicht rückläufig



Veränderung
NETTO-FINANZSCHULDEN 
PER 31.12. [IN MIO. €]
20142013

absolut

%

Zinslose Darlehen

1.494

1.644

–150

–9,1

Verbindlichkeiten aus
Finanzierungsleasing

593

634

–41

–6,5

Sonstige Finanzschulden

18.247

17.035

+1.212

+7,1

     davon Anleihen

17.162

15.454

+1.708

+11,1

Finanzschulden

20.334

19.313

+1.021

+5,3

– Flüssige Mittel und
Finanzforderungen

–4.122

–2.951

–1.171

+39,7

Netto-Finanzschulden

16.212

16.362

–150

–0,9

Innerhalb der Finanzschulden ging der Wert der Zinslosen Darlehen zurück.

Die Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing waren per 31. Dezember 2014 vor allem infolge von kontinuierlichen Tilgungen rückläufig.

Die sonstigen Finanzschulden werden im Wesentlichen durch die Entwicklung des Anleihebestands geprägt. Im Berichtsjahr wurden Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 2,0 Mrd. € neu emittiert. Gegenläufig wurden eine Anleihe und zwei Privatplatzierungen mit einem um Währungskurseffekte bereinigten Gegenwert von rund 0,3 Mrd. € getilgt. Der Bestand an ausstehenden Anleihen erhöhte sich dementsprechend.

Insgesamt sind die Finanzschulden per 31. Dezember 2014 angestiegen. Parallel hat sich die vorgehaltene Liquidität (+1.170 Mio. €) überproportional erhöht. Dementsprechend gingen die Netto-Finanzschulden per 31. Dezember 2014 zurück.

Die Fälligkeitsstruktur der Finanzschulden hat sich per 31. Dezember 2014 leicht verändert. Der Anteil der kurzfristigen Finanzschulden reduzierte sich.

Auch die Zusammensetzung der Finanzschulden hat sich per 31. Dezember 2014 leicht verändert. Der Anteil der Anleihen lag bei rund 84% (per 31. Dezember 2013: rund 80%). Der Anteil der Zinslosen Darlehen ging hingegen auf rund 7% zurück (per 31. Dezember 2013: rund 9%). Die Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing hatten unverändert einen Anteil von rund 3%.

nach oben