Anpassung im Zielsystem

Im Rahmen unseres regelmäßigen Reviews unserer Zielgrößen und Zielwerte haben wir im Berichtsjahr einige Anpassungen an beziehungsweise innerhalb unseres Zielsystems vorgenommen.

Kunde und Qualität

Für die Ermittlung der Zufriedenheit werden regelmäßige Kundenbefragungen in den einzelnen Geschäftsfeldern und Service Centern durchgeführt. Die Kundenzufriedenheit von Endkunden (insbesondere Reisenden) wurde bisher auf Basis der Befragungsergebnisse von DB Bahn Fernverkehr, DB Bahn Regio Schiene, DB Arriva, DB Bahn Vertrieb und DB Netze Personenbahnhöfe ermittelt. Im Berichtsjahr wurden die Kundenbefragungsergebnisse von DB Bahn Regio Bus und DB Fuhrpark (Call a Bike, Carsharing) erstmalig mit in die Berechnung der Konzernkundenzufriedenheit B2C einbezogen, da die Auswertung der Nullmessungen und die Formulierung von Zielwerten 2014 abgeschlossen wurden. Die Zusammenführung der einzelnen Geschäftsfeldbeiträge basiert auf einem mehrstufigen Gewichtungsverfahren, dessen Gewichtungsanteile sich nach der Nähe zum externen Kunden unterscheiden.

Die Kundenzufriedenheit von Geschäftskunden wurde bisher auf Basis der Befragungsergebnisse von DB Schenker Rail, DB Netze Fahrweg, DB Netze Personenbahnhöfe, DB Netze Energie, DB Netze ProjektBau, DB Systel, DB Kommunikationstechnik und DB Fahrzeuginstandhal-tung ermittelt. Im Berichtsjahr wurden die Kundenbefragungsergebnisse von DB Schenker Logistics, DB Services, DB Sicherheit und DB Fuhrpark (Flottenmanagement) erstmalig mit in die Berechnung der Konzernkundenzufriedenheit B2B einbezogen, da die Auswertung der Nullmessungen und die Formulierung von Zielwerten 2014 abgeschlossen wurden. Die Zusammenführung der einzel-nen Geschäftsfeldbeiträge basiert auf einem mehrstufigen Gewichtungsverfahren, dessen Gewichtungsanteile sich nach der Nähe zum externen Kunden unterscheiden.

Profitables Wachstum

Aus heutiger Sicht haben sich die Märkte im Hinblick sowohl auf das Marktwachstum als auch auf die strategische Notwendigkeit zu anorganischem Wachstum weniger dynamisch entwickelt, als wir das im Jahre 2011 erwartet hatten. Der Ausblick auf die nächsten Jahre ist ebenfalls verhaltener. Zusätzlich hat sich der finanzielle Spielraum für Akquisitionen aufgrund der schwächer verlaufenen Ergebnisentwicklung reduziert. Wir haben deshalb den Fokus auf organisches Wachstum gelegt und unser Umsatzziel für das Jahr 2020 von 70 Mrd. € (inklusive des anorganischen Wachstums) auf größer als 50 Mrd. € (ohne anorganisches Wachstum) zurückgenommen.

Kulturwandel/ Mitarbeiterzufriedenheit

[F1«3/8» Die Definition der Kennzahl Gesundheitsstand wird ab dem Berichtsjahr in der Ermittlungsbasis von Kalendertagen auf Ausfallzeiten umgestellt. Damit wurde eine Anpassung auf den aktuellen Steuerungsfokus vorgenommen und eine Zusammenführung der Geschäftsfeldwerte in einen Konzernwert Inland ermöglicht. Der Zielanspruch, vor dem Hintergrund des demografischen Wandels den Gesundheitsstand weiter stabil zu halten, bleibt dabei erhalten. F1«3/8»]

Die Kennzahl Deckung externer Nachführungsbedarf wird ab dem Jahr 2015 durch die Kennzahl Personalbedarfsdeckungsquote ersetzt. Mit der Personalbedarfsdeckungsquote wird für die Zeit ab 2015 die Gesamtpersonaldeckung in den kundennahen Jobfamilien und bei Nachwuchkräften im Zielsystem hinterlegt. Hiermit umfasst der Monitoringfokus zukünftig externe sowie interne Herausforderungen und Maßnahmen zur Nachführung, Mitarbeiterbindung und -entwicklung mit dem Ziel, Personalengpässen entgegenzuwirken.

Ressourcenschonung/ Emissions- und Lärmreduktion

Bei der Kennzahl Reduktion spezifischer CO₂-Emissionen Transporteure haben wir im Berichtsjahr eine Methodikumstellung vorgenommen. Vorjahreswerte sind daher nur bedingt vergleichbar.

Die Zielwerte für das Jahr 2020 für die Kennzahlen Reduktion spezifischer CO₂-Emissionen und Anteil erneuerbarer Energien am Bahnstrommix befinden sich aktuell in Überarbeitung. Für beide Kennzahlen sind die ursprünglichen Ziele bereits im Berichtsjahr übertroffen worden.

 

 

 

nach oben