Wasserverbrauch gestiegen

EN21Im Berichtsjahr war ein Mehrverbrauch beim Wasserbezug zu verzeichnen. Genaue Ursachen sind derzeit nicht bekannt. Ermittelt wird der Wert durch den öffentlichen Bezug.

EN10Unsere Züge in Deutschland werden in bundesweit 54 Waschanlagen gewaschen, von denen 28 bereits durch geschlossene Neubauten ersetzt wurden. Diese verhindern, dass Reste des Reinigungsmittels durch Wind in die Umwelt getragen werden. Bis zu 40% des benutzten Wassers sind recyceltes Wasser.

Ressourcenschonende Fahrzeugreinigung

EN8Annähernd die Hälfte aller Waschanlagen für Schienenfahrzeuge verfügt bereits über ein Kreislaufsystem für das Waschwasser. Auch viele Busse können schon ressourcenschonend gereinigt werden. In Herford wird derzeit beispielsweise eine Waschanlage errichtet, die mit Regenwasser gespeist wird.

Bußgeldzahlungen und Strafverfahren für Nichteinhaltung von Umweltauflagen

EN28Im Berichtsjahr sind keine Bußgeld- und Strafverfahren für Nichteinhaltung von Umweltauflagen erfolgt, deren Geldwert 500.000 € überschritten hat.

Wesentliche Freisetzungen

EN23Freisetzungen können durch Unfälle beim Transport von Gefahrgütern erfolgen. Bei Überschreitung vorgegebener Mengenschwellen beziehungsweise Schweregrade bestehen Meldepflichten. Im Berichtsjahr fanden bei DB Schenker Rail in Deutschland drei Ereignisse im Sinne der Meldekriterien statt. Im Einzelnen handelte es sich dabei um ein Ereignis am 3. August 2014 in Frankfurt/Oderbrücke mit dem Austritt von 10.000 kg einer Chemikalie UN 1033, ein Ereignis am 12. August 2014 in Mühldorf (Oberbayern) mit dem Austritt von 55.000 l einer Chemikalie UN 1993 sowie ein Ereignis am 7. September 2014 in Mannheim Rbf mit dem Austritt von 620 kg einer Chemikalie UN 2014. Umweltschäden wurden von DB Schenker Rail dabei so gering wie möglich gehalten. 2012 und 2013 gab es keine meldepflichtigen Ereignisse. Bei DB Schenker Logistics Landverkehr fand im Berichtsjahr wie auch in den Jahren 2013 und 2012 in Europa kein meldepflichtiges Ereignis statt.

Umweltmanagementsystem

4.8Operativ unterstützt werden unsere Umweltziele durch ein DB-konzernweites Umweltmanagementsystem. Wir orientieren uns dabei an der Norm ISO 14001. Im Berichtsjahr verfügten insgesamt 55% der aktiven Unternehmen des DB-Konzerns über dieses Umweltmanagementsystem. 34% der Unternehmen sind bereits nach ISO 14001 zertifiziert.
Bei den Unternehmen des DB-Konzerns mit zertifiziertem Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 ergab sich eine Steigerung um 4 Prozentpunkte. Diese resultierte im Wesentlichen aus der hohen internationalen Zertifizierungsrate durch DB Schenker Logistics. Der Anteil in Deutschland war stabil und der leichte Rückgang auf Umstrukturierungen innerhalb des DB-Konzerns zurückzuführen, beispielsweise Fusionen von Gesellschaften.

 4.8
Anteil Unternehmen des DB-Konzerns
mit zerTifiziertem Umweltmanagementsystem
nach ISO 14001, per 31.12. [in %]
2014 1)

2013

2012

In Deutschland

39

43

31

In Europa (ohne Deutschland)

26

22

21

Weltweit (ohne Europa und Deutschland)

61

49

50

DB-Konzern

34

30

27

1) Per 30.11.
Fahrtziel Natur ausgebaut

EN10 Unsere Züge in Deutschland werden in bundesweit 54 Waschanlagen gewaschen, von denen 28 bereits durch geschlossene Neubauten ersetzt wurden. Diese verhindern, dass Reste des Reinigungsmittels durch Wind in die Umwelt getragen werden. Bis zu 40% des benutzten Wassers sind recyceltes Wasser.

nach oben